Wohnen in Dinklage

Wohnbaugebiet Höner Kirchweg auf den Weg gebracht

Die planerischen Voraussetzungen für das Wohnbaugebiet „Höner Kirchweg“ werden geschaffen.

Der Rat beschließt die Änderung des Flächennutzungsplanes sowie den Bebauungsplan Nr. 105 „Höner Kirchweg II“ als Satzung. Im Areal werden ca. 50 Wohnbaugrundstücke zum Verkauf angeboten.

Weiterhin sollen hier auch nachbarschaftsverträgliche und bezahlbare Mietwohnungen entstehen. Hier soll ein Projekt, wie von der SPD-Fraktion befürwortet, mit der GeWobau umgesetzt werden.

Weitere Infos hier:
https://www.dinklage.de/Wohnen-Bauen/Bauleitplanung/

Kindergärten

An- und Umbaumaßnahme am Kinderhaus St. Anna

Aufgrund des erheblichen Wachstums der Kindertagesstätte Kinderhaus St. Anna entsprechen sowohl der Pausen-, Besprechungs- und Mitarbeiterraum als auch die Räume für Kindercafé und Küche nicht mehr den Anforderungen.

Dem Antrag auf Förderung der Erweiterung des Kindercafe sowie des Mitarbeiterarbeitsraumes in Höhe von ca. 87 TSD Euro wird seitens der SPD-Fraktion zugestimmt.

Kindergarten, Kindertagesstätte, Kinderbetreuung, Kinderhaus, Kindercafe

Neubau eines Kindergartens

Um dem Bedarf und dem bestehenden Rechtsanspruch der Eltern auf einen Betreuungsplatz erfüllen zu können, ist es erforderlich, eine weitere Kindertagesstätte mit zwei Regelgruppen und zwei Krippengruppen zu errichten.

Unter Berücksichtigung neuer Baugebiete (Pohlkamp und Staggenborg) spricht sich die SPD-Fraktion auch für den Standort „In der Wiek“ aus. Die Bau- und Planungskosten betragen rund 2,5 Millionen Euro.

(mehr aus diesem Ausschuss)

Schule und Sport

SPD unterstützt Förderantrag für Turnhalle Kardinal-von Galen

Turnhalle, Sportstätten, Sporthalle, Sportförderung, Sanierung

Sport – Förderung: Die Stadt Dinklage beantragt für die Sanierung der Turnhalle Kardinal-von-Galen Fördermittel in Höhe von 400 Tausend Euro beim Land Niedersachsen.

Nach den Richtlinien des Sportstättensanierungsprogramms des Landes haben wir gute Aussichten, mit diesem Betrag arbeiten zu können. Die Gesamtkosten belaufen sich auf ca. 1,2 Millionen Euro.

Sport, Turnhalle, Sportstätten, Sporthalle, Sportförderung, Sanierung, Sportplätze, Laufbahn

Weitere Förderprojekte zur Sport – Förderung wären die Sanierung der Laufbahn im Jahnstadion bzw. der Schulsporthalle. Die Richtlinie tritt mit Ablauf des 31.12.2022 außer Kraft.

Für das jeweilige Förderjahr sind die Förderanträge bis zum 31. März einzureichen.

Gesundheit, Reha - Sport, Turnhalle, Sportstätten, Sporthalle, Sportförderung, Sanierung, Sportplätze, Laufbahn

Zuschuss für Reha- und Gesundheits – Sport

Dem Verein Reha- und Gesundheitssport „pro aktiv e.V.“ werden finanzielle Mittel in Höhe von 1500 Euro für die Anschaffung von Sportgeräten zur Verfügung gestellt. Die Mitgliederzahl hat sich auf 140 Mitglieder erhöht (90 Erwachsene sowie 50 Kinder und Jugendliche).

EDV-System, Schulrechner, Wartungsarbeiten,

Wartung der EDV-Systeme an Dinklager Schulen

Im Rahmen des Digitalpakts haben der Landkreis Vechta und die kreisangehörigen Kommunen im Jahre 2017 einen Medienentwicklungsplan erstellt. Dieses hatte die SPD im Vorfeld angeregt.

Zu diesem Zweck wurde auch Wartungskonzept erarbeitet. Der Rat stimmt der Kommunalen Zweckvereinbarung mit dem Landkreis zur Übernahme der Schulträgeraufgaben zu. Diese Aufgaben beziehen sich vor allem auf Wartung, Support und Administration der IT-Systeme an den Dinklager Schulen.

Dazu wurde eine Umlage für 900 Dinklager Schülerinnen und Schüler berechnet, die sich auf monatlich 2,06 Euro pro Schüler beläuft. Die so errechneten Mittel in Höhe von 22 Tausend Euro werden zur Verfügung gestellt. Das siebenköpfige Wartungsteam ist beim Landkreis angestellt.

(mehr Berichte aus diesem Ausschuss)

SPD Dinklage für Schwimmbadsanierung

Kommunalpolitik, SPD-Politik, Schwimmbad, Kulturelle Einrichtungen, Sportstätten, Freizeitstätten, Sportbad, Badeanstalt
(Solebad Bad Essen)

Seit Jahrzehnten ist das Dinklager Freibad in einem sanierungsbedürftigen Zustand. Die SPD befürwortet eine Schwimmbadsanierung am bestehenden Standort und will jetzt in die Planung einsteigen.

Durch Modernisierungen und strukturelle Änderungen soll die Attraktivität gesteigert sowie die Kosten der Sanierung begrenzt werden.

Dabei sollen die Erfahrungen anderer Kommunen wie zum Beispiel Bad Essen in die Überlegungen einbezogen werden.

weiterlesen

SPD-Initiative aus 2012: Ehrenamtspreis wird zum dritten Mal vergeben

[iheu_ultimate_oxi id=“4″]

Auf Antrag und Initiative der SPD-Fraktion beschloss der Stadtrat im Dezember 2012, alle zwei Jahre im Wechsel mit dem Kulturpreis einen Ehrenamtspreis zu verleihen. Jetzt wird der Ehrenamtspreis zum dritten Mal vergeben. Vorgeschlagen werden können Einzelpersonen, vereinsmäßige Gruppen oder Organisationen, die sich uneigennützig in gesellschaftlichen, kulturellen, sportlichen oder sozialen Bereichen in Dinklage besonders engagieren.

Weiterlesen

GeWobau soll 250 bezahlbare Wohnungen schaffen

sozialer Wohnungsbau, Wohnungsbau, bezahlbarer Wohnraum, Wohnungsbau, Sozial

Die aktuelle Beschlussempfehlung des Finanzausschusses an den Kreistag sieht vor, dass die GeWobau 250 Wohnungen in den nächsten Jahren in Zusammenarbeit mit den Städten und Gemeinden im Landkreis Vechta schafft. Die neu geschaffenen Wohnungen sollen nach sozialen Kriterien in Abstimmung mit den Kommunen vergeben werden. Diese Beschlussempfehlung entspricht den Forderungen und dem Ansinnen der SPD-Fraktion, so das Dinklager SPD-Kreistagsmitglied Matthias Windhaus. Auch in den neuen Baugebieten in Dinklage kann die GeWobau zum Zug kommen.

Weiterlesen

SPD: Wirtschaftsförderung durch Kontaktpflege

Betriebsbesichtigung, Stallkamp, ESTA GmbH, Wirtschaftsförderung, Kontaktpflege, Meinungsaustausch. Lokalpolitik

Der SPD-Ortsverein sucht zur Wirtschaftsförderung im Rahmen von Betriebsbesichtigungen regelmäßig den Dialog zwischen Politik und Wirtschaft. So verschaffen wir uns einen Überblick über das vielschichtige Dienstleistungs- und Produktangebot der in Dinklage ansässigen Betriebe.

Betriebsbesichtigung, Stallkamp, ESTA GmbH, Wirtschaftsförderung, Kontaktpflege, Meinungsaustausch. Lokalpolitik

Der letzte Besuch galt der Firma Erich Stallkamp ESTA GmbH, In der Bahler Heide 4, in Dinklage.

Stallkamp kann bereits auf über 40 Jahre Unternehmensgeschichte zurückblicken und überzeugt durch kontinuierliche Weiterentwicklung ihrer Produkte. 
Im Firmenstandort Dinklage sind nach anfänglich 2 mittlerweile fast 200 Mitarbeiter beschäftigt. Ebenso wie das Produktportfolio hat sich auch die Produktionsfläche über die Jahre von knapp 300 m² auf über 46.000 m² vergrößert. 
Die Firma ist Spezialist für die Konstruktion, Fertigung und Montage hochwertiger Edelstahl-Produkte, wie Edelstahlbehälter, Pumpen, Rührwerke und Separatoren. Diese Geräte werden sowohl im landwirtschaftlichen Bereich der Gülletechnik und in Biogasanlagen als auch in der Abwasserindustrie eingesetzt.

Betriebsbesichtigung, Stallkamp, ESTA GmbH, Wirtschaftsförderung, Kontaktpflege, Meinungsaustausch. Lokalpolitik

Wirtschaftsförderung durch Informationsaustausch

Erich Stallkamp (geschäftsführender Gesellschafter) und Christoph Heseding (Geschäftsführer) der Firma Stallkamp konnten den SPD-Vertretern bei der Betriebsführung einen interessanten Überblick geben. Wir wurden umfangreich über Produktvielfalt, Produktionsstätten, Arbeitsweisen und –abläufe sowie Arbeitsbedingungen informiert.

Betriebsbesichtigung, Stallkamp, ESTA GmbH, Wirtschaftsförderung, Kontaktpflege, Meinungsaustausch. Lokalpolitik

Verkehrsentwicklungsplan 2030

Verkehrsentwicklungsplan, Verkehrssicherheit, Mobilität, ÖPNV, Innenstadt, Parkraum
Rechtzeitig Verkehrsentwicklungsplan erstellen

Projektbezogener Arbeitskreis für Verkehrsentwicklungsplan

Auf Antrag der SPD-Fraktion hat der Rat der Stadt Dinklage beschlossen, einen Verkehrsentwicklungsplan zu erarbeiten (u.a. zu den Punkten „verschiedene Verkehrsgruppen und –arten“, „Verkehrssicherheit“, „Innenstadt und Parkraum“, „ÖPNV“, „Verkehrsführung und Elektromobilität“). Um eine möglichst breite gesellschaftliche Akzeptanz und Mitarbeit zu erreichen, wird ein projektbezogener Arbeitskreis mit Vertretern aus Politik, Verwaltung, Institutionen und Verbänden eingerichtet. Die Betreuung erfolgt durch das Fachbüro „PGT – Umwelt und Verkehr GmbH“ aus Hannover. Die erste Sitzung ist am Montag, dem 26.08.2019.

Die SPD wird sich konkret dafür einsetzen, die Attraktivität und den Aufenthaltscharakter der Stadt auch unter den Aspekten des Umwelt- und Klimaschutzes zu steigern.

Schutz Dinklager Burgwald

Austrocknung, Baumsterben, Burgwald, Klimaschutz, NAherholungsgebiet, Wasserhaushalt

Die Dinklager SPD fordert den Schutz des Naherholungsgebietes Dinklager Burgwald und die Durchführung entsprechender Maßnahmen.
Aus Sicht der SPD wäre ein Kompensationspool des Landkreises für Naturschutz im Bereich des Burgwaldes eine gute Maßnahme. Dabei ist im Besonderen der kritischer Wasserhaushalt und dessen Qualität zu optimieren bzw. zu verbessern.
Die SPD fordert den Landkreis auf, die Verantwortung zu übernehmen und zu handeln. Neben wirtschaftlichen und sozialen muss der Landkreis Vechta jetzt auch umweltbezogene Schwerpunkte setzen.

weiterlesen:

Austrocknung, Baumsterben, Burgwald, Klimaschutz, NAherholungsgebiet, Wasserhaushalt